Erhaltung und Weiterentwicklung des Gewerbestandortes sowie des Einzelhandels in Krempe

Ende der 90er Jahre hat die Stadt in einer Neuauflage ihres Flächennutzungsplanes eine Gewerbefläche am westlichen Rand des Stadtgebietes ausgewiesen. Aufgrund des Untergrundes muss eine kostenintensive Tiefgründung erfolgen. Dies führte im Vergleich zu anderen Gewerbegebieten wie in Horst oder Dägeling zu einem großen Preisnachteil.

Mittlerweile hat sich die Situation entscheidend verändert. Die bestehenden Gewerbegebiete sowohl im Kreis Pinneberg wie auch in Steinburg sind voll! Der Preis ist damit nicht mehr der entscheidende Faktor, sondern das Flächenangebot! Dies sollten wir nutzen. Darum wird sich die BGK dafür einsetzen, dass die Voraussetzungen für die Realisierung eines Gewerbegebietes umgehend geschaffen werden.